Senk-, Draht- und Bohrerodieren


Hägele Erodiertechnik - das heißt über 10 Jahre Erfolgsgeschichte. Wir haben für nahezu jede Aufgabe die richtige Technologie, die entsprechend geeignete Maschine und gut ausgebildete Mitarbeiter mit wertvoller Erfahrung, damit Sie dem Wetbewerb den entscheidenden Schritt voraus sein können.

Weiterlesen

Hägele Erodiertechnik GmbH



  • Senk- Bohr- und Drahterodieren
  • Leitende Metalle, Metalllegierungen, Hochleistungsmetalle
  • Hartmetallbearbeitung
  • Schleifen
  • Stetige Weiterbildung

Spitzenqualität in allen Bereichen der Erodiertechnik


Erodieren bedeutet höchst präzise Metallbearbeitung mit hochentwickelten Systemen. Dabei passen unsere gut ausgebildeten Mitarbeiter die jeweils gewählte Technik der jeweiligen Aufgabenstellung an. Wir bearbeiten nahezu alle leitenden Metalle oder Metalllegierungen, Graphit, sowie Hochleistungswerkstoffe wie Hartmetall, Titan, Wolfram, Kupfer und Gold Silber.

Haegele-061-SRGB

Drahterodieren

Die Drahterosion ist ein formgebendes Fertigungsverfahren (Schneidverfahren), das nach dem Prinzip des Funkenerodierens arbeitet. Als Elektrode dient ein dünner durchlaufender Messing- oder Wolframdraht. Beim Drahterodierverfahren wird die gewünschte Form eines Werkstückes als maschinenlesbarer Code an das Hochleistungssystem weitergegeben, das dieselbe Form exakt schneidet, indem sie den Draht der vorgegebenen Strecke entlang führt. Je nach Auftrag arbeiten wir mit unterschiedlichen Drahtstärken.

Weiterlesen
Haegele-150-SRGB

Senkerodieren

Bei der Senkerosion wird die gewünschte Form mit einer dreidimensionalen Elektrode negativ im Metall abgebildet. Unterschiedlichste Formen und Kavitäten können erreicht werden, wie sonst mit keinem anderen Bearbeitungssystem. Mit Senkerodieren können geometrisch komplexe Teile in einem Arbeitsgang produziert werden. Die Senkerosion setzen wir vor allem für Werkzeugbau, Medizintechnik und Uhrenindustrie ein sowie für alle Bereiche, in denen es auf absolute Genauigkeit im minimalsten Bereich ankommt.

Weiterlesen
Haegele-155-SRGB

Bohrerodieren

Beim Bohrerodieren können Löcher in alle elektrisch leitenden Materialien mittels Funkenerodierens eingebracht werden. Die Materialhärte und Festigkeit des Werkstücks spielt dabei keine Rolle. Durch flexible Einstellungsvarianten können unterschiedliche Bohrlochtiefen und ebensolche Durchmesser erreicht werden. Dabei kommt es auf die möglichst exakte Setzung von vorgegebenen Bohrlöchern an. Es ist eine Verfahrensvariante des Senkerodierens. Bohrlochdurchmesser ab 0,2 mm bis 3 mm sind möglich.

Weiterlesen